The Division Update 1.4: Charakter-Balance-Verbesserungen ändern alles


  • In der heutigen Episode des Special Reports von Tom Clancy's The Division veröffentlichte Massive eine ausführliche Liste mit Änderungen, die die Charakter-Balance im Spiel stark verändert wird. Während Hamish und Yannick Ausschnitten der ersten Gameplayszenen aus einer früheren Version von Update 1.4 zeigen, erklärten sie, wie der Patch die Spielerfahrung und den Spaß zurückbringen wird. Allgemein sollen sich Agenten nach der Aktualisierung wieder mächtiger im Kampf gegen Gegner fühlen. Konkrete Zahlen wurden bei vielen Änderungen noch nicht genannt. Das Update 1.4 ist noch in Entwicklung. Das Feedback und die Daten aus den PTS werden herangezogen, um die konkreten Zahlen schließlich festzulegen. - Doch was ändert sich nun mit Update 1.4? Wir fassen zusammen:


    Änderungen an der Ausrüstung
    Die Attribute Schusswaffen, Ausdauer und Elektronik gewinnen an Bedeutung. Diese sollen stärker als bisher die SPS, die Lebenspunkte und die Fertigkeitenstärke beeinflussen. Die Stats auf den Rüstungsteilen verlieren hier hingegen an Bedeutung.

    • Gedroppte Items ab Word-Tier 2 werden alle Attribute aufweisen, wobei einer der Werte höher sein wird als die anderen. Damit soll eine ausbalancierte Balance geschaffen werden um die Überlebensfähigkeit von Agenten zu verbessern. Die Basis-Stats erhöhen sich mit dem steigendem Gear-Score.
    • Kritischer Treffenschaden, Kopfschussschaden und andere Stats werden nach unten korrigiert, da sie zurzeit zu mächtig werden können.
    • Skill-Boni bei Rüstungsteilen fallen weg, dafür kommen neue Performance-Mods für Rucksäcke, Holster und Knieschoner. Dadurch soll eine bessere Auswahl und Kombinationsmöglichkeit bei den Mods angeboten werden.
    • Gegenwärtige Performance-Mods verlieren den Haupt-Bonus, und die Skill-Boni werden neu ausbalanciert. Massive empfiehlt, jetzt Mods zu sammeln damit ihr nach 1.4 die Chance habt, die Mod zu erhalten die ihr euch wünscht. Denn: All eure Mods, Waffen und Rüstungsteile die ihr derzeit besitzt werden (teilweise) neu ausgerollt, ausbalanciert und angepasst.
    • Talente der Highend-Rüstungsteile werden überarbeitet. Wie sich das bei den Boni verhält ist noch nicht bekannt.
    • Lumpensammeln (Scavenging) verschwindet. Die Überarbeitung war nicht sinnvoll und Massive selbst war nie zufrieden damit.

    Die Ausstattungswerte auf euren Gear-Sets ändern sich wie folgt:

    • 191 zu 163
    • 214 zu 182
    • 240 zu 204
    • 268 zu 229

    Änderungen an der Waffen

    • Es kommt eine neue SPS-Formel - die allerdings keinen Buffs oder Nerfs ähnelnd sondern nur eine Formel ist.
    • Schadens-Output und Rolls werden verändert: Hierbei kommen Aufwertungen und Nerfs zu Einsatz.
    • Benannte Waffen werden noch nicht angefasst. Dies will Massive in Zukunft in Angriff nehmen.
    • Waffen-Mods bringen nur noch einen Haupt-Bonus und kleinere Boni mit sich, die von der Qualität abhängen. Alle Mods werden gerolled.
    • Manche Boni die bislang in den Waffen-Mods enthalten waren, werden vollständig entfernt. So werden anfängliche, horizontale (normale) Stabilität zu “Stabilität” zusammengefasst.
    • Insgesamt müsst ihr bei den Mods härtere Entscheidungen treffen: Aufwerten eines einzelnen Wertes wird nicht mehr möglich sein ohne das andere Werte darunter leiden.
    • Schadens-Boni sind additiv – und werden nicht mit Multiplikatoren berechnet. Extrem hohe Werte können nicht mehr erreicht werden.
    • Der Schusswaffen-Wert wird eine deutlich wichtigere Quelle für den Damage-Output als bisher.
    • Waffen-Talente werden rebalanced.


    Neuer Rüstungswert
    Auch hier verliert der Rüstungswert an Bedeutung. Dafür wird die Ausdauer der Agenten wichtiger, um die Zähigkeit zu erhöhen. Der Wert wird auch vom World-Tier beeinflusst, wie stark er den Schadenswiderstand beeinflusst.


    Gear-Set-Rebalancing

    • Die Talente (4-Set-Boni) aller Sets werden angepasst. Jenes der Ruf der Wache ist beispielsweise zu mächtig. Andere sind zu schwach.
    • Die 2-Set-Boni sollen den Fokus auf “Nützlichkeit” legen und weniger auf Stat-Boni.
    • Die 5-Set-Boni werden entfernt.

    Fertigkeiten nach 1.4
    Momentan werden im Endgame nur wenige Skills benutzt, da die anderen einfach nicht nützlich sind. Auch hier möchte Massive was ändern:

    • Elektronik wird die wichtigste Ressource für Fertigkeitenstärke.
    • Die Fertigkeiten werden überarbeitet, damit sie nicht mehr overpowered, underpowered oder verbuggt sind. Ihr sollt im Endgame wieder größere Auswahl haben.
    • Die Erste Hilfe hat keinen Mehrfach-Heal mehr. Dafür liefert sie einen Instant-Heal.
    • Zudem werden zahlreiche Bugs an den Skills behoben – gerade am Ballistischen Schild.

    Individuelle Fertigkeiten werden ebenfalls angepasst:
    Überlebenslink: Der am häufigst genutzte und mächtigste Skill. Daher wird er abgeschwächt. Schadenwiderstand wird von 80% auf 50% reduziert. Die Dauer wird von 15 auf 12 Sekunden reduziert.


    Recovery-Link: Reichweite wird erhöht. Er belebt gefallene Mitspieler außerhalb der Dark Zone. Er gibt insgesamt mehr Heilung. Außerdem wird eine Funktion getestet, die für Solo-Agenten interessant sein könnte: Automatische Auslösung des Skills kurz bevor man vor dem Tod steht. Das Feature muss allerdings noch angepasst werden.


    Tactical-Link: Damage-Buff wird von 50% auf 30% reduziert. Die Chance auf kritische Treffer wird vollkommen entfernt. Dafür kommen drei neue Buffs: Waffen-Feuerrate, Nachladegeschwindigkeit und Waffen-Stabilität. Dadurch sollt Ihr in einen “Fressrausch”-Modus für 12 Sekunden fallen. Bei internen Tests soll diese neue Funktion spaßig und befriedigend gewesen sein.


    Verbrauchsgüter werden überarbeitet
    Brand- und Explosiv-Geschosse werden enorm überarbeitet. Diese sollen nun einen Teil des Schadens in Feuer- und Explosivschaden umwandeln, also in exotischen Schaden. Bislang waren die Effekte der Spezial-Muni im PvE wie im PvP übermächtig.


    Zu guter letzt betonte Massive im Live Stream: Alle eure bisherigen Items erhalten diese Veränderungen. Es wird also keine übermächtigen Gegenstände vor 1.4 geben. Für manche ein Schock, doch soll Update 1.4 alles ändern. Im Vordergrund stehen hierbei eine verbesserte Spielerfahrung und Spaß.